db774.1und1.de via TCP/IP Bildungswerke Bonn Jahresprogramm 2018 - Berufliche Bildung, Sprachen, Gesundheit

Bildungswerke
Bonn/Rhein-Sieg

die andere weiterbildung

 

Hochsensibilität und Beruf – Zwischen Brennen und Ausbrennen

 

Hochsensibilität betrifft ca. 15 bis 20 % aller Menschen. Das Erwerbsleben ist für hochsensible Menschen häufig geprägt von einer grundsätzlichen Überforderung, die durch verschiedene typische Verhaltensweisen entsteht: eine Bereitschaft, schnell und ungefragt Verantwortung zu übernehmen, schlechte Abgrenzungsfähigkeiten, eine grundsätzliche geringere körperliche und seelische Belastbarkeit, eine höhere Burnout-Gefährdung, häufige Krankheiten etc.
Hochsensible Menschen sind (häufig extrem) stressanfällig. Chronischer Stress führt zu einer Senkung des Serotonin-Spiegels im Körper (was wiederum anfällig macht für Depressionen). Durch das Klopfen mit der Meridian-Klopftechnik EFT wird nicht nur Serotonin freigesetzt, es können auch Glaubenssätze, Antreiber und Verhaltensmuster positiv beeinflusst werden. Dadurch kann der erhöhte Stresslevel langfristig gesenkt werden.

Lernziele
· Einen Überblick über Hochsensibilität erhalten
· Grundlagen der Stressforschung erhalten
· Den Einfluss der Empfindsamkeit auf das eigene Berufsleben zu untersuchen
· Die eigenen Antreiber identifizieren
· Austausch und Solidarität mit "Gleichgesinnten“ erfahren
· Die eigenständige Anwendung von EFT erlernen
· Impulse zur individuellen Anwendung der Methode zum Thema "Hochsensibilität im Beruf“ bekommen
· Selbstwirksamkeit erfahren
· Gemeinsam die sich aus der Hochsensibilität ergebenden Probleme in einem EFT-Workshop bearbeiten.

Monika Richrath

13./14.10.2018, Sa., 10:00–18:00 / So., 10:00–16:00 Uhr; 120.00 € (erm. 95.00 €)

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

008

Monika Richrath

12./13.10.2019, Sa., 10:00–18:00 / So., 10:00–16:00 Uhr; 190.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn