db774.1und1.de via TCP/IP Bildungswerke Bonn Jahresprogramm 2019 - Berufliche Bildung, Sprachen, Gesundheit

Bildungswerke
Bonn/Rhein-Sieg

die andere weiterbildung

Selbstmanagement

 

Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®)

Selbstmanagement-Training

 

Sowohl in unserem Berufsalltag wie auch im privaten Umfeld sind wir immer wieder mit belastenden Motivations- und Entscheidungsprozessen konfrontiert, die wir selbstbestimmt lösen möchten.

Das Zürcher Resssourcen Modell (ZRM®) ist ein theoretisch fundiertes und wissenschaftlich überprüftes Selbstmanagement-Training, entwickelt an der Universität Zürich von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause zur gezielten Förderung von angemessenen und gewünschten Handlungsmöglichkeiten.
Das Seminarprogramm beruht auf den neuesten psychologischen und neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschlichen Fühlen, Lernen und Handeln. Es zeigt Ihnen ressourcenorientierte Möglichkeiten zur Selbstmotivation und Selbststeuerung.

Mit Hilfe von theoretischem Input, praktischen Übungen und individuellem Feedback erlernen und erfahren Sie das ZRM® für Ihren gegenwärtigen beruflichen und persönlichen Lebenszusammenhang.

Der Grundkurs eignet sich darüber hinaus für Teilnehmende, die ZRM® im professionellen Rahmen einsetzen möchten und wird als Grundkurs für die Trainerausbildung anerkannt.

ZRM® wird erfolgreich in Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialbereichen angewandt. Die hohe Transfereffizienz ist ein zentrales Qualitätsmerkmal des Trainings.

Inhalte:
° Aktuelles Wissen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse über die Möglichkeiten der Gestaltung und Veränderung psychischer Prozesse und persönlicher Handlungsmuster
° Vertiefung der Theorie durch Selbsterfahrung und interaktiver Selbsthilfetechniken aus der Coaching- und Psychotherapieforschung
° Ganzheitliche Arbeitsweise, die neben der kognitiven auch die emotionale und die körperliche Ebene berücksichtigt

Ziele:
° Erlernen und erleben eines ressourcenorientierten Verfahrens des Selbstmanagements
° Entdecken und nutzen von vorhandenen Potenzialen
° Erweitern des persönlichen Handlungsspielraums
° Stärken der Selbstkompetenz

131

Heike Hofmann

25.–27.11.2020, Mi. 10:00-17:30, Do.+ Fr. jeweils 09:00-17:00 Uhr; 590.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Selbstsicherheit ist lernbar

Selbstsicherheit gewinnen

 

In diesem Seminar lernen Sie, berechtigte Forderungen und Interessen zu formulieren und durchzusetzen, eigene Bedürfnisse und Wünsche in Beziehungen, am Arbeitsplatz angemessen zu vertreten, Ängste zu überwinden, in Kontakt mit anderen zu treten.
Erste Schritte, um festgefahrene Gewohnheiten, Angst vor Kritik, Schuldgefühle, Versagens- und Ablehnungsgefühle zu verändern und aufzuheben, werden geübt. Rückmeldungen, Tipps und Hinweise für Ihr Verhalten und für Ihre Kommunikation mit anderen sowie die Einübung von positiven Verhaltensweisen lassen Sie Ihren individuellen Weg zur Selbstsicherheit finden. Der gemeinsame Spaß wird nicht zu kurz kommen.

Inhalte:
- Die Initiative ergreifen, sich selbstsicher ins Spiel bringen und durchsetzen
- Einsetzen von Körpersprache für das selbstsichere Auftreten
- Durch aktive Sprache innere und äußere Selbstsicherheit gewinnen
- Abgrenzen von und zu Äußerungen, Problemen und
Gefühlen anderer Menschen
- Die Bedeutung der Gefühle verstehen, Umgang mit unangenehmen Gefühlen
- Die vollständige Ich-Botschaft
- Ängste erkennen und mit ihnen umgehen
- Bitten äußern, Forderungen stellen
- Selbstsicher und offen mit Kritik umgehen
- Mit Konflikten und Angriffen offensiv umgehen

Methoden: Konzepte aus der Transaktionsanalyse (TA) oder Gordon Training, Einzelübungen und Gruppenübungen, Rollenspiele, Feedback-Übungen. Ein Skript wird gestellt. Das Seminar ist prozess- und teilnehmerorientiert aufgebaut.

Marianne Gühlcke

14./15.3.2020, Sa., 10:00–17:30 / So., 9:00–16:30 Uhr; 210.00 €

Marianne Gühlcke

26./27.9.2020, Sa., 10:00–17:30 / So., 09:00–16:30 Uhr; 210.00 €


 

Hochsensibilität und Beruf – Zwischen Brennen und Ausbrennen

 

Hochsensibilität betrifft ca. 15 bis 20 % aller Menschen. Das Erwerbsleben ist für hochsensible Menschen häufig geprägt von einer grundsätzlichen Überforderung, die durch verschiedene typische Verhaltensweisen entsteht: eine Bereitschaft, schnell und ungefragt Verantwortung zu übernehmen, schlechte Abgrenzungsfähigkeiten, eine grundsätzliche geringere körperliche und seelische Belastbarkeit, eine höhere Burnout-Gefährdung, häufige Krankheiten etc.
Hochsensible Menschen sind (häufig extrem) stressanfällig. Chronischer Stress führt zu einer Senkung des Serotonin-Spiegels im Körper (was wiederum anfällig macht für Depressionen). Durch das Klopfen mit der Meridian-Klopftechnik EFT wird nicht nur Serotonin freigesetzt, es können auch Glaubenssätze, Antreiber und Verhaltensmuster positiv beeinflusst werden. Dadurch kann der erhöhte Stresslevel langfristig gesenkt werden.

Lernziele
· Einen Überblick über Hochsensibilität erhalten
· Grundlagen der Stressforschung erhalten
· Den Einfluss der Empfindsamkeit auf das eigene Berufsleben zu untersuchen
· Die eigenen Antreiber identifizieren
· Austausch und Solidarität mit "Gleichgesinnten“ erfahren
· Die eigenständige Anwendung von EFT erlernen
· Impulse zur individuellen Anwendung der Methode zum Thema "Hochsensibilität im Beruf“ bekommen
· Selbstwirksamkeit erfahren
· Gemeinsam die sich aus der Hochsensibilität ergebenden Probleme in einem EFT-Workshop bearbeiten.

Monika Richrath

24./25.10.2020, Sa., 10:00–18:00 / So., 10:00–16:00 Uhr; 190.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Mentaltraining. Aufmerksamkeit lenken, Sicherheit gewinnen

 

Etwa 60.000 Gedanken schwirren uns am Tag durch den Kopf. Einen beträchtlichen Anteil daran haben die hartnäckigen inneren Stimmen: "Das ist doch alles gar nicht zu schaffen!", "Hätte ich das bloß anders gemacht!" oder "Das war mal wieder typisch für mich!"
Diese Gedankenschleifen sind darüber hinaus wahre Konzentrationskiller und Energieräuber. Denn was nützen Tatendrang oder berufliche Kompetenz, wenn uns im entscheidenden Augenblick die Zweifel packen und wir uns selbst blockieren?

In diesem Seminar haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, ihrem Set aus selbst-sabotierenden Gedanken und Überzeugungen auf die Spur zu kommen und sie gegen positive, handlungswirksame auszutauschen.

Ziel ist es, zu mehr Klarheit über die inneren Widersacher zu kommen und zu erleben, wie innere Schranken abgebaut werden können.

Konkret beschäftigen wir uns mit Methoden aus dem Mentaltraining, um

- Strategien gegen Selbstblockaden zu entwickeln
- Neue Sichtweisen zu bekommen
- Gedanken zu ordnen
- Klarheit und Durchblick zu gewinnen.

Gabi Brede

Am 18.1.2020, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 129.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

196

Gabi Brede

Am 31.10.2020, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 129.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Kühlen Kopf bewahren:

Emotionen wirkungsvoll regulieren

 

Bei schönem Wetter kann jeder segeln – und in ruhigen Fahrwassern kann jede/r sein Potenzial entfalten. Was aber, wenn es stressig wird und es wieder mal turbulent zugeht im Arbeitsalltag? Dann gilt es, impulsive Reaktionen zu kontrollieren und Ruhe zu bewahren.
Doch wie könnte der wirksame Umgang mit den eigenen unterschiedlichen Emotionen aussehen? Wie schaffen Sie es, bei Ärger, Fluchtreflexen oder Unsicherheit gelassen und handlungsfähig zu bleiben? In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit auszuprobieren, wie Sie positive Gefühle fördern und negative Gefühle bewusster steuern können.

Ziel ist es, den Umgang mit eigenen Emotionen, aber auch den Umgang mit den Emotionen anderer zu verbessern.

Inhalte:
• Reflexion: Wer hat da wen im Griff hat – ich die Emotionen oder die Emotionen mich?
• Bewusster und gelassener mit eigenen und fremden Gefühlen umgehen
• Einstellungen und Erfahrungen untersuchen und klären
• Emotional schwierige Situationen meistern
• Achtsamkeits- und Entspannungstechniken

Methoden: Austausch, Reflexion: einzeln, zu zweit, Übungen fürs Selbstcoaching, Imaginationsübungen

Die Referentin ist Trainerin für Kommunikation und Selbst-/Präsentation, Sachbuchautorin, Coach.

Gabi Brede

Am 28.3.2020, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 120.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

197

Gabi Brede

Am 28.11.2020, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 129.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Ärger & Wut: gelassen bleiben und andere beruhigen

 

Die Kollegin ist verärgert, der Chef wird laut und Sie stehen daneben, weil nichts hilft. Ärger und Wutausbrüche lösen oft Verwirrung, Angst oder Hilflosigkeit aus. Wenn es hoch her geht bleiben die wenigsten Menschen entspannt. Dabei wünscht sich jeder, gelassen zu bleiben, beruhigen zu können und eine Lösung zu ermöglichen. Erarbeiten Sie sich schrittweise einen souveräneren Umgang mit schwierigen Situationen. Lernen Sie in Rollenspielen Ihre „persönlichen Horrorsituationen“ stressärmer zu meistern.

Termin und Dauer:
Mo.- Mi., 28. - 30.9. 2020 jeweils 9:30 – 16:30 Uhr (24 Ustd.)

Seminarziel:
Die Teilnehmenden sollen für ihren beruflichen Alltag Erkenntnisse und Möglichkeiten kennen lernen und trainieren, die sie befähigen, mit schwierigen Situationen und Erlebnissen mit und unter Kollegen, Führungskräften und Kunden konstruktiv und deeskalierend umzugehen.

Zielgruppe:
Arbeitnehmer*Innen in beruflichen Prozessen wie Behörden, Dienstleister, Unternehmen und Handwerk. Führungskräfte, Personalentwickler, Selbstständige und Arbeitnehmer*Innen, die die genannten Kenntnisse für ihre berufliche Tätigkeit benötigen.

Methoden:
Theorie, Rollenspiele, Einzelarbeit, Reflexion

Trainingsort:
Verte! Raum für Begegnung und Wandel, Neusser Str. 455, 50733 Köln

Trainerin:
Andrea Mergel, Mediatorin, Kommunikationstrainerin, Coach
www.andreamergel.de

Das Training ist als Bildungsurlaub in NRW und Rheinland-Pfalz anerkannt.
Es werden Prämiengutscheine und Bildungsprämien angenommen.

Kooperation zwischen andrea mergel coaching und IndiTO Bildung, Training und Beratung, Bonn

Inhalte des Bildungsurlaub:

• Erkunden
Wir klären, was sich hinter Wut und Ärger verbirgt und erforschen, was und wieso an diesen Emotionen zum Fürchten ist.
• Selbstcheck: was ärgert mich?
Ärgerlich sind nicht nur die anderen. Lernen Sie, Ihren eigenen Ärger zu deuten und gezielt rauszulassen.
• Tipps und Tricks, um andere zu beruhigen
Wenn andere explodieren, hilft kein Beschwichtigen. Lernen und üben Sie, wie Sie stattdessen reagieren und somit den Ausbruch beruhigen können.
• Fit für den Alltag
Jeder hat Horrorsituationen mit Ärger und Wut im Kopf, die Angst einflößen. Wir stellen diese Situationen in der Gruppe nach. So können Sie mit individuellem Coaching diesen Situationen den Schrecken nehmen und neue Stärke entwickeln.

In vielen verschiedenen Übungen erproben Sie, welche Worte wirken und für Sie passen. So gestärkt, sollten Sie Konflikte besser lösen und Streitigkeiten verhindern können – für wertschätzende Begegnungen auf Augenhöhe.
Üben Sie trotz Ärger und Wut ruhig zu bleiben und lernen Sie andere zu beruhigen – durch einen fairen Umgang und echtes Verständnis.

Andrea Mergel

28.–30.9.2020, Mo., 09:30 – Mi., 16:30 Uhr; 188,00 €

Verte ! Raum für Begegnung und Wandel, Neusser Str. 455, 50733 Köln


 

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

 

Ihr Chef wird laut, die Kollegen meckern und Ihr Partner lässt Sie hängen - die Nerven liegen blank und Sie explodieren - dabei wünschen Sie sich nichts mehr als ehrlichen Kontakt und gute Beziehungen im Beruf und Privatem?

In diesem Bildungsurlaub lernen Sie Vorwürfe und Angriffe richtig zu deuten und klärende Gespräche zu führen, weg von alten Gesprächsmustern. Sie lernen die Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg kennen, mit deren vier einfachen Elementen Sie auch in schwierigen Gesprächen wertschätzend bleiben und sich auf friedlicher Weise Gehör verschaffen. Danach werden Sie wahrscheinlich die Welt und heikle Situationen anders wahrnehmen.


Termin und Dauer:
Mo.- Mi., 7. - 9.12.2020 jeweils 9:30 – 16:30 Uhr (24 Ustd.)

Seminarziel:
Die Teilnehmenden sollen für ihren beruflichen Alltag Erkenntnisse und Möglichkeiten kennen lernen und trainieren, die sie befähigen, wertschätzende Gespräche auch in schwierigen Situationen mit und unter Kollegen, Führungskräften und Kunden führen zu können.

Zielgruppe:
Arbeitnehmer*Innen in beruflichen Prozessen wie Behörden, Dienstleister, Unternehmen und Handwerk. Führungskräfte, Personalentwickler, Selbstständige und Arbeitnehmer*Innen, die die genannten Kenntnisse für ihre berufliche Tätigkeit benötigen.

Methoden: Theorie, Rollenspiele, Einzelarbeit, Reflexion

Trainingsort:
Verte! Raum für Begegnung und Wandel, Neusser Str. 455, 50733 Köln

Trainerin:
Andrea Mergel, Mediatorin, Kommunikationstrainerin, Coach
www.andreamergel.de

Das Training ist als Bildungsurlaub in NRW und Rheinland-Pfalz anerkannt.
Es werden Prämiengutscheine und Bildungsprämien angenommen.

Kooperation zwischen andrea mergel coaching und IndiTO, Bildung, Training und Beratung, Bonn

Inhalte des Bildungsurlaub:

• Faktoren für gelingende Kommunikation
◦ geeignete von ungeeigneten Umständen und Verhaltensweisen trennen
• Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation
◦ Sich selbst klären und ausdrücken können
◦ Auf andere Menschen eingehen können
• Gespräche führen mit Gewaltfreier Kommunikation
◦ geeignete Umstände schaffen und deeskalierendes Verhalten anwenden

3133

Andrea Mergel

7.–9.12.2020, Mo., 09:30 – Mi., 16:30 Uhr; 188,00 €

Verte ! Raum für Begegnung und Wandel, Neusser Str. 455, 50733 Köln


 

Mindful Ledership: Achtsame Kommunikation

 

Das hohe Arbeitstempo und steigender Druck auf Führungskräfte und Mitarbeiter führen in vielen Organisationen zur Suche nach neuen Formen der Führung und Kommunikation. Mindful Leadership fokussiert auf die Bewusstseinsprozesse, die dem Handeln von Menschen in Organisationen zugrunde liegen. Dadurch entstehen persönliche Fähigkeiten zum Erkennen und Verändern von kulturellen Mustern in der eigenen Person, in der Kommunikation und in der ganzen Organisation.

Termin und Dauer:
Mo.- Mi., 23. - 25.11.2020 jeweils 9:30 – 17:00 Uhr (26 Ustd.)

Seminarziel:
Die Teilnehmenden sollen für ihren beruflichen Alltag Erkenntnisse und Möglichkeiten kennen lernen und trainieren, die sie befähigen, mit Stress und Kommunikation in schwierigen Situationen mit und unter Kollegen, Mitarbeitern und Kunden konstruktiv und handlungsorientiert umzugehen.

Zielgruppe:
Führungskräfte in beruflichen Prozessen von Behörden, Dienstleistung und Unternehmen.

Methoden:
Theorie, Rollenspiele, Einzelarbeit, Reflexion

Trainingsort:
Verte! Raum für Begegnung und Wandel, Neusser Str. 455, 50733 Köln

Trainerin:
Andrea Mergel, Mediatorin, Kommunikationstrainerin, Coach
www.andreamergel.de

Das Training ist als Bildungsurlaub in NRW und Rheinland-Pfalz anerkannt.

Es werden Prämiengutscheine und Bildungsprämien angenommen.
Kooperation zwischen andrea mergel coaching und IndiTO Bildung, Training und Beratung, Bonn

Inhalte des Bildungsurlaub:

• Sich selbst führen & Stress bewältigen
Innerer Stress durch hohen Arbeitsdruck führt zur Vorherrschaft von Emotionen und den instinktiven Überlebensmechanismen des Fight, Flight und Freeze.
• Situationen beurteilen
Arbeitsabläufe, Anliegen von Mitarbeitern, Kollegen, Kunden und Lieferanten vorurteilsfrei beurteilen durch Bewusstheit für eigene Beurteilungsfaktoren.
• Entscheidungen treffen
Automatische, halbbewussten oder unbewussten Entscheidungsmuster entlarven und transparente, motiv-basierte Entscheidungen treffen.
• Kommunizieren & Konflikte klären
Die Qualität der Kommunikation steigern durch Selbstwahrnehmung, Präsenz und prägnanten Selbstausdruck. Konflikte klären durch Verstehen der Anderen mittels Perspektivenwechsel und Empathie.

3132

Andrea Mergel

23.–25.11.2020, Mo., 09:30 – Mi., 17:00 Uhr; 244,00 €

Verte ! Raum für Begegnung und Wandel, Neusser Str. 455, 50733 Köln


 

Empathisches Selbstmanagement im Beruf - Potenziale entwickeln, Werte leben, Ziele erreichen

 

In diesem fünftägigen Bildungsurlaub lernen Sie, wie Sie Ihr eigenes Potential bewusst wahrnehmen und entwickeln können. „Potenzial“ meint hier die „noch nicht ausgeschöpfte Möglichkeit zur persönlichen Entfaltung“. Wir befassen uns vordergründig nicht mit Methoden zur Effizienz-Steigerung, sondern Sie lernen, wie Sie durch empathisches Selbstmanagement Ihre inneren Stärken und Ihre persönlichen Ressourcen bewusster und unabhängiger von äußeren Einflüssen nutzen können.

Wir greifen unangenehme Gefühle (u.a. Unsicherheit, Ärger, Angst, Druck) oder Verhaltensmuster (u.a. Zögerlichkeit, Blockaden, Vermeidung) auf, die im Hintergrund wirken und Sie daran hindern, Ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Sie werden Wege kennen lernen, diese Einflüsse zu verringern oder aufzulösen bzw. Haltungen einzunehmen, die es Ihnen ermöglichen, sich selbst aktiv zu unterstützen. Die Basis dafür ist eine methodisch simple Form des Selbstcoachings, die auf den Erfahrungen von Carl Rogers und Marshall Rosenberg sowie Erkenntnissen aus der Konflikt¬medation beruht.

Ziele
Durch die empathische Auseinandersetzung mit Ihren persönlichen Lernfeldern (z. B. herausfordernden Situationen und häufigen Bedürfnissen) finden Sie einen Zugang zu Ihrem gesamten Potenzial. Sie lernen, sich selber zu coachen, und damit Ihre inneren Instanzen zu nutzen, die Ihnen helfen, Ihre Motivation, Leistungsfähigkeit und gleichzeitig auch Ihre Grenzen zu leben. Dies führt Sie zu Ihrer emotionalen Stärke und fördert Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Selbstsicherheit auch in schwierigen Situationen.

Methoden/Ablauf
Die methodische Grundlage bilden Einzel- und Gruppenarbeiten, Input und Begleitung durch den Trainer sowie moderierter Erfahrungsaustausch. Übungen und Spiele vertiefen und integrieren das Erlebte in die eigene Persönlichkeit.
Im Mittelpunkt steht das Erfahrungslernen in einer auf Vertrauen und Wohlwollen basierenden Atmosphäre. Daher ist es hilfreich, wenn Sie sich offen mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Themen einbringen.

Vorerfahrungen aus Kursen zur empathischen Gesprächsführung oder der gewaltfreien Kommunikation sind hilfreich, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.
Der Workshop richtet sich an alle, die Blockaden überwinden und sich persönlich nachhaltig verändern wollen.

Der Bildungsurlaub eignet sich sowohl für die private als auch für die berufliche Weiterbildung.

Dr. Arne Schöler

3.–7.2.2020, Mo., 11:00 – Fr., 15:45 Uhr; 520,00 €; noch einige Plätze frei, wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Danke!

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn

2860

Dr. Arne Schöler

30.11.–4.12.2020, Mo., 11:00 – Fr., 15:45 Uhr; 520,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn


 

Stimmige Entscheidungen treffen - durch Selbstcoaching und Empathie

3-tägiger Bildungsurlaub

 

In diesem Bildungsurlaub lernen und üben Sie, sich so zu entscheiden, dass 'gute' Entscheidungen dabei herauskommen: Gute Entscheidungen für Sie und ggf. weitere Betroffene z. B. für Familienmitglieder oder Arbeitskollegen.

Wir werden auch Antworten finden auf die Fragen, warum uns manche Entscheidungen schwer fallen und wie wir mit Zweifeln und Unsicherheiten vor und nach einer Entscheidung umgehen können. Sie werden erfahren, wie Sie Entscheidungen schneller und leichter treffen, somit Ballast abwerfen und Ressourcen effizienter nutzen – beruflich wie privat.

Methoden
Mittels einer empathischen Vorgehensweise kombiniert mit einer einfachen Form der Selbstreflexion werden Sie Ihre unbewussten und bewussten Entscheidungshilfen verbinden. Sie finden heraus, was Ihnen besonders wichtig ist und wie Sie Blockaden auflösen. Im geschützten Rahmen beginnen Sie damit, Ihre inneren Prüfinstanzen zu schätzen: Entscheidungen werden etwas Positives und Lebendiges für Sie sein.

Sie lernen eine übungsintensive, jedoch simple Verbindung Ihrer Prüfinstanzen kennen. Andere Entscheidungsmethoden werden wir nur dann thematisieren, wenn diese für Ihre komplexen eigenen Entscheidungssituationen im Workshop notwendig sind, weil Sie kognitive Methoden außerhalb des Workshop-Rahmens mit Handbüchern erlernen können.

Bringen Sie daher gerne eigene anstehende Entscheidungsprozesse mit: Davon profitieren Sie und die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, denn Sie lernen die Herangehensweise an sämtlichen Entscheidungssituationen – egal wie geeignet sie erscheinen mögen.

Inhalte/Ablauf
Am 1. Tag lernen Sie die empathischen Grundlagen für eine Verbindung zwischen Ihren Entscheidungsinstanzen kennen. Sie üben, diese Verbindung an „kleinen“ eigenen Entscheidungssituationen herzustellen.

An den beiden darauffolgenden Tagen haben Sie die Gelegenheit, an eigenen Entscheidungsbeispielen das Gelernte anzuwenden und den kombinierten Umgang mit bewussten und unbewussten Entscheidungshilfen zu reflektieren und zu integrieren.

Sie üben hiernach, Ihre Entscheidungen so nach außen zu vertreten, dass Betroffene Ihre Entscheidung verstehen und annehmen können, bzw. wie Sie einen Dialog einleiten, in dem die Interessen und Bedürfnisse aller berücksichtigt werden. Dafür simulieren wir auf Wunsch beispielsweise Team-Entscheidungen oder Ziel-Bestimmungsgespräche.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dr. Arne Schöler

18.–20.5.2020, Mo., 11:00 – Mi., 15:45 Uhr; 300,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn

Dr. Arne Schöler

28.–30.9.2020, Mo., 11:00 – Mi., 15:45 Uhr; 300,00 €, noch einige freie Plätze, wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn

2170

Dr. Arne Schöler

3.–5.5.2021, Mo., 11:00 – Mi., 15:45 Uhr; 345,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn

2180

Dr. Arne Schöler

22.–24.11.2021, Mo., 11:00 – Mi., 15:45 Uhr; 345,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn


 

Wenn ich wüsste, was ich wirklich will

Visionsworkshop Focusing

 

Focusing ist ein körperorientierter, psychologischer Ansatz von Gene Gendlin, mit dem bereits Gewusstes oder Festgefahrenes um die Frische innerer Intuition erweitert wird.

Es klingt wie eine Binsenweisheit, ist dennoch wahr: Glück und Erfolg hängen davon ab, wie wir Probleme intuitiv erfassen können. In schwierigen Übergangsphasen, bei privaten oder beruflichen Konflikten, halten wir jedoch an erlerntem Denken „in sicheren Mustern“ fest. Im Selbst-Coaching mit Focusing verlassen wir eingefahrene Bahnen, schaffen durch kreative und intuitive Pfade Klarheit und neue Perspektiven, die sich überraschend leicht umsetzen lassen, wenn wir unserer inneren Lebendigkeit (ver)-trauen…

Inhalte
Lebensthemen klären:
Welche Verengungen versperren "die freie Sicht"?
Felt Sense (die körperlich bedeutsame Empfindung) entfalten
Freiraum schaffen
Begegnung mit unseren inneren Kritiker-Stimmen
Die innere Intelligenz des Körpers entdecken
Theoretischer Hintergrund von Focusing
Methoden
Geführte Meditationen, Kleingruppenarbeit, Gruppen- und Einzel-
Focusingprozesse, Malen, Arbeit mit Lebenskarten, szenische Körperübungen
(ohne Humor geht nichts!)

Referentin
Maria Schüller, geb. 1955, parallel zum kreativen Beruf als Regisseurin und Autorin (WDR/DLF): Dozentin (Medienpädagogisches Institut Berlin, Frauenstudien Dortmund und in der Lehrerfortbildung) und „Coaching für kreative Köpfe“, Lebensberatung und Supervision (Ausbildung in Gestalt- und Focusing), Zertifizierte Focusing Professionell Trainerin am Focusing Institut New York, Ausbilderin am Focusing Institut Köln

Maria Schüller

7.–9.2.2020, Fr., 18:00 – So., 17:00 Uhr; 260,00 €; leider keine Anmeldung mehr möglich, bitte schauen Sie auch auf den Termin 20.-22.11.2020. Fragen gern auch per Telefon/mail. Vielen Dank!

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn

5110

Maria Schüller

20.–22.11.2020, Fr., 18:00 – So., 17:00 Uhr; 260,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn


 

Zufriedener durch Selbstfürsorge

 

Wie finde ich zu mir und zu mehr Leichtigkeit im Leben, ohne gleichzeitig um mich selbst zu kreisen oder andere, mir wichtige Menschen aus dem Blick zu verlieren?
In wohlwollender Atmosphäre wird eine methodisch simple Herangehensweise gezeigt, um auf eine hilfreiche Weise im Kontakt mit sich selbst und mit anderen zu bleiben.

Das Vorgehen beruht auf der Selbstempathie in Anlehnung an die Erkenntnisse von Carl Rogers und Marshall Rosenberg und Methoden aus der Konfliktmediation.
Sie können erleben, wie Sie sich schon bald von Last, Druck oder anderen unangenehmen Gefühlen befreien können und wie es sich anfühlt, durch das selbstempathische Reflektieren und Verändern von Verhaltensmustern in Harmonie mit sich selbst zu sein. Daraus entwickeln sich Selbstbewusstsein und Motivation für Fürsorge und Selbstfürsorge gleichermaßen. Die eigenen Erkenntnisse können direkt in den Alltag übertragen werden.

Inhalte/Ablauf
Die Herangehensweise ist einfach und auch in temporeichen, herausfordernden Situationen schnell – und mit etwas Übung – leicht anwendbar. Jedoch braucht es eine offene Auseinandersetzung mit sich selber, um die Selbstakzeptanz zu stärken: Es geht um einen anderen Umgang mit Gefühlen, der sich von den vorherrschenden Anschauungen und Haltungen in unserer gegenwärtigen Gesellschaft deutlich abhebt. Darauf aufbauend werden die eigenen Werte/Bedürfnisse hinterfragt (Selbstreflexion).

Auf diese empathische Weise verbinden wir unseren Verstand mit unseren Gefühlen. Im Umgang mit Ihren Themen erwächst daraus eine persönliche Selbstklärung, die es Ihnen ermöglicht, einen authentischen Kontakt zu sich selbst zu behalten.

Es wechseln sich Phasen des Gespräches (Coaching-Situationen, Partnerarbeit, Plenum) mit Phasen der Einzelarbeit ab. Im Mittelpunkt dieses auf Vertrauen und Wohlwollen basierenden Workshops steht das Erfahrungslernen.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Lernziele:
Das Seminar gibt die Gelegenheit:
- Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung sowie die Empathiefähigkeit für sich und andere zu schulen,
- die Selbstakzeptanz, Selbstsicherheit und Intuition zu stärken,
- die eigene Selbst- und Sozialkompetenz zu fördern,
- sich in ein gesundes Selbstmanagement einführen zu lassen und die eigene Körperwahrnehmung zu stärken,
- Methoden und Lebenshaltungen kennenzulernen, um mit den eigenen Ressourcen den Herausforderungen des beruflichen sowie privaten Lebens bewusst und gestärkt zu begegnen.

Dr. Arne Schöler

14.–17.4.2020, Di. - Fr., jeweils 17:30 - 20:00 Uhr; 200,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn

Dr. Arne Schöler

5.–8.10.2020, Mo., 17:30 – Do., 20:00 Uhr; 200,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn


 

Zeit für neue berufliche Energie und Inspiration

 

Entlang der Frage: „Wie will ich leben und arbeiten“ machen wir uns in dem Bildungsurlaub auf Entdeckungsreise zu Ihren eigenen Potenzialen und Visionen.

Daraus entwickeln wir Ideen, Ziele für mehr Energie und Flow in Ihrem Beruf. In Anlehnung an Methoden des (Life) Design Thinkings planen Sie darauf basierend konkrete Schritte für die Umsetzung.

So können Sie neuen Schwung Ihren beruflichen Alltag bringen und oder Neues wagen.

2150

Antje Schultheis

10.–12.5.2021, Mo., 10:00 – Mi., 15:30 Uhr; 345,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn

2160

Antje Schultheis

5.–7.10.2021, Di., 10:00 – Do., 15:30 Uhr; 345,00 €

IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn


 

Potenziale nutzen - Ziele erreichen

Schritt für Schritt neue Wege gehen

Jana Höhn

16.–21.2.2020, So. – Fr.; 719.00 €

Norderney

277

Jana Höhn

6.–11.12.2020, So. – Fr.; 719.00 €

Norderney


 

Resilienz - widerstandsfähig, kraftvoll und flexibel den Alltag meistern

Marie Kirchharz

3.–8.5.2020, So. – Fr.; 724.00 €

Ammerseehäuser, Dießen am Ammersee


 

Kompetent und gelassen in interkulturellen Begegnungen

Eiko Csapo

29.3.–3.4.2020, So. – Fr.; 679.00 €

Baltrum

Eiko Csapo

4.–9.10.2020, So. – Fr.; 679.00 €

Baltrum


 

Begeistert und humorvoll im Job! Stärken Sie Ihre Motivation und Ihren beruflichen Erfolg

Barbara Schulz

1.–6.3.2020, So. – Fr.; 725.00 €

Norderney

Barbara Schulz

14.–19.6.2020, So. – Fr.; 724.00 €

Ammerseehäuser, Dießen am Ammersee

273

Barbara Schulz

1.–6.11.2020, So. – Fr.; 685.00 €

Spiekeroog


 

Bewusstheit statt Autopilot.

Wie bediene ich mein Gehirn, um glücklich und erfolgreich zu sein?

Cordula Rüschhoff

4.–9.10.2020, So. – Fr.; 719.00 €

Juist


 

Mit Methoden des Theatertrainings fit für den Beruf

Claudia Scholl

18.–23.10.2020, So. – Fr.; 679.00 €

Baltrum