db774.1und1.de via TCP/IP Bildungswerke Bonn Jahresprogramm 2018 - Berufliche Bildung, Sprachen, Gesundheit

Bildungswerke
Bonn/Rhein-Sieg

die andere weiterbildung

Neu- und Umorientierung

Sie suchen einen Job, der zu Ihnen passt? Sie wollen sich beruflich umorientieren? Sie wollen nach der Familienphase wieder einsteigen? Für alle, die ihre Stärken, Wünsche und Perspektiven greifbarer machen wollen, bieten wir Seminare, die Sie weiterbringen.

 

Berufliche Neuorientierung

mit der Kompetenzlandkarte

 

Wir verbringen mehr als 40 Jahre unserer Lebenszeit im Beruf. Das ist eine sehr lange Zeit - viel zu lange, um sie unglücklich und unzufrieden zu verbringen. Wäre es nicht viel attraktiver, einer beruflichen Aufgabe nachzugehen, die Ihnen Freude bereitet, Ihren persönlichen Fähigkeiten entspricht, die sinnvoll ist und die Sie mit Herzblut ausführen?

Wenn Sie sich beruflich weiterentwickeln oder neu orientieren wollen, unterstützt Sie der Orientierungsworkshop "Berufliche Neuorientierung mit der Kompetenzlandkarte" bei der Zielbestimmung und Entwicklung von beruflichen Perspektiven.

Ziele:
Erarbeitung des beruflichen Kompetenz- und Stärkenprofils
Definition der mittel- und langfristigen Berufsziele
Entwicklung einer individuelle Karrierestrategie
Klarheit gewinnen, Selbstmotivation stärken

Inhalte:
Persönliche Standortbestimmung
Kompetenzen und Stärkenanalyse aus der Eigen- und Fremdperspektive
Mission Statement: Meine Wünsche - Mein Auftrag - Mein Antrieb
Persönliche Zielfindung – vom Wunsch zum Ziel

Methoden: Standortbestimmung, Gruppen- und Einzelarbeit, Kompetenzlandkarte, individuelles Feedback, Transfersicherung

Das könnte Sie auch interessieren: Berufliche Pläne erfolgreich verwirklichen. Wie Sie innere Blockaden überwinden und Ihre Ziele erreichen. Follow up mit Janine Kleidorfer am Sa, 22.07.17.

Janine Kleidorfer

30.11./1.12.2018, Fr., 10:00-18:00, Sa., 09:00-16:30 Uhr; 210.00 € (erm. 168.00 €)

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J03

Janine Kleidorfer

22./23.2.2019, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 9:00–16:30 Uhr; 220.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J04

Janine Kleidorfer

28./29.6.2019, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 9:00–16:30 Uhr; 220.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J05

Janine Kleidorfer

6./7.12.2019, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 9:00–16:30 Uhr; 220.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Mein Weg zu einer sinnerfüllten Arbeit

Bestandsaufnahme, Anregungen, Erste Schritte

 

Sie wünschen sich, berufliche Tätigkeit, persönliche Werte und Lebenssinn in Einklang zu bringen. Der Weg dahin scheint jedoch im Spannungsfeld unterschiedlichster Anforderungen oft von den Notwendigkeiten geprägt zu werden. Wie kann eine sinnvolle Tätigkeit dennoch gelingen?

Als erster Schritt wird im Seminar ein neuer Blick auf das bisher Erreichte angeregt und erarbeitet. Er dient als Ausgangspunkt und Grundlage für die stufenweise Umsetzung einer individuellen Zielvorstellung für eine sinnvolle, erfüllende Tätigkeit.

Nach einer unvoreingenommenen Erkundung der Frage „Was will ich wirklich?“ wenden wir uns den äußeren Gegebenheiten und Notwendigkeiten zu: Womit kann ich meinen Lebensunterhalt verdienen?

Es besteht das Angebot, im Anschluss an das Seminar individuelle Begleitung/Coaching durch die Seminarleiterin zu buchen.

J15

Elisabeth Freund

15./16.12.2018, Sa., 10:00–18:00 / So., 09:00–16:00 Uhr; 245.00 € (erm. 185.00 €)

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J23

Elisabeth Freund

27./28.4.2019, Sa., 10:00–18:00 / So., 9:00–16:00 Uhr; 245.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J24

Elisabeth Freund

5./6.10.2019, Sa., 10:00–18:00 / So., 9:00–16:00 Uhr; 245.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

ProfilPASS: Stärken kennen - Stärken nutzen

Entdecken Sie Ihre Kompetenzen und finden Sie Ihre Ziele!

 

Sie stehen aktuell oder demnächst vor der Herausforderung einer beruflichen Veränderung und Weiterentwicklung. Sie beabsichtigen deshalb eine berufliche Standortbestimmung und Richtungsentscheidung. Sie möchten dazu wissen: Welche Fähigkeiten habe ich und welche von diesen will ich beruflich gerne einbringen? Welche Vorstellungen von meiner beruflichen Zukunft mache ich mir und welche von diesen will ich umsetzen?

Der PROFILPASS ist ein Instrument, das Sie – unabhängig von Alter, Bildung und Herkunft – in Ihrem konkreten beruflichen Orientierungs- und Entscheidungsprozess unterstützen kann und will. Vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) und Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (IES) entwickelt und regelmäßig evaluiert, dient der ProfilPASS der Absicht, einen Prozess des „lebenslangen Lernens“ zu fördern (www.profilpass.de).

Der Workshop hilft Ihnen, Ihre formal wie auch informell erworbenen Kompetenzen (Verhältnis etwa 30 zu 70%) und die Interessensgebiete, in denen Sie sich beruflich gerne betätigen möchten, in einem systematisch-strukturierten Verfahren zu analysieren. Damit haben Sie eine Entscheidungsgrundlage, um Ihre berufliche Idee zu finden und Ihre beruflichen Ziele zu formulieren. Der ressourcenorientierte und assoziativ-kreative Ansatz lädt Sie ein, die Stärken, die Sie gerne entfalten wollen, in den Blick zu nehmen und alternative Wege in Ihrer Lebens- und Berufsplanung zu denken. Nebenbei machen Ihnen die theoretischen Impulse und praktischen Übungen Mut und stärken Ihr Selbstvertrauen.

Im Anschluss an den Workshop haben Sie die Möglichkeit, eine individuelle Beratungssitzung zu vereinbaren, die Ihnen helfen soll eine nachhaltige Lösung für sich zu finden. Den Zeitpunkt und Inhalt der Beratung bestimmen Sie. Das Angebot ist inklusiv.

In unserem Blog erzählt Johannes Rehner mehr von dem Gewinn, den Sie durch die Beschäftigung mit dem ProfilPASS erzielen.

Weitere Informationen zum ProfilPass erhalten Sie im Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest von 2017.

Zielgruppe: Alle, die sich in einem Prozess der beruflichen Veränderung und Weiterentwicklung befinden.

Seminargröße:

max. 10 Teilnehmer/innen.
Kursleitung

Johannes Rehner, Diplomtheologe und Karriereberater, zertifizierter ProfilPASS-Berater und -Multiplikator (DIE), www.bonner-karrierewerkstatt.de

010

Johannes Rehner

18./19.1.2019, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 9:00–17:00 Uhr; 260.00 € inkl. ProfilPASS-Ordner und individueller Beratungssitzung

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

031

Johannes Rehner

10./11.5.2019, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 9:00–17:00 Uhr; 260.00 € inkl. ProfilPASS-Ordner und individueller Beratungssitzung

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

041

Johannes Rehner

13./14.9.2019, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 9:00–17:00 Uhr; 260.00 € inkl. ProfilPASS-Ordner und individueller Beratungssitzung

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

051

Johannes Rehner

22./23.11.2019, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 9:00–17:00 Uhr; 260.00 € inkl. ProfilPASS-Ordner und individueller Beratungssitzung

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

ProfilPASS II - Nutzen Sie Ihre Stärken?!

Finden Sie Ihre Ziele!

 

Sie haben im PROFILPASS-Workshop I Ihre individuellen Kompetenzen analysiert, die Sie in Ihrer beruflichen Veränderung und Entwicklung gerne einbringen wollen. Sie beabsichtigen nun Ihre beruflichen Ziele zu formulieren. Sie möchten dazu wissen, welche persönlichen Vorstellungen Sie von der zukünftigen beruflichen Arbeit haben und wie Sie diese umsetzen können.

Der Workshop hilft Ihnen, Ihre Vorstellungen von der zukünftigen beruflichen Arbeit ins Wort zu bringen. Dabei richten Sie die Vorstellungen an den Werten aus, die Ihnen in Ihrem Leben wichtig sind. Der assoziativ-kreative Ansatz lädt Sie ein, alternative Wege in Ihrer Lebens- und Berufsplanung zu denken. Damit haben Sie eine Entscheidungsgrundlage, um Ihre beruflichen Ziele formulieren zu können. Nebenbei machen Ihnen die theoretischen Impulse und praktischen Übungen Mut und stärken Ihr Selbstvertrauen.

Im Anschluss an den Workshop haben Sie die Möglichkeit, eine individuelle Beratungssitzung zu vereinbaren, die Ihnen helfen soll eine nachhaltige Lösung für sich zu finden. Den Zeitpunkt und Inhalt der Beratung bestimmen Sie.

Bitte bringen Sie den PROFILPASS-Ordner mit, den Sie in dem PROFILPASS-Workshop I erhalten haben.

Zielgruppe: Alle, die sich in einem Prozess der beruflichen Veränderung und Entwicklung befinden.

Weitere Infos zum ProfilPASS.
Bewertung durch die Stiftung Warentest im Februar 2017.

Johannes Rehner

16./17.11.2018, Fr., 17:30–21:00 / Sa., 09:00–17:00 Uhr; 195.00 € (erm. 165.00 €) inkl. ProfilPASS-Ordner und individueller Beratungssitzung

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Unzufrieden mit dem Job?

Wie man zur eigenen beruflichen Bestimmung kommt

 

Ein Intensiv-Seminar für Menschen, die nicht länger in einem Job untergehen, sondern in einer neuen Arbeit aufgehen und zu sich kommen wollen.
Angesichts der zahlreichen Missstände in der Arbeitswelt, die viele Menschen unzufrieden macht, überfordert und so in ihnen den Wunsch nährt, anders arbeiten zu wollen, entwickelte der Philosoph Prof. Dr. Frithjof Bergmann das Konzept Neue Arbeit. Darin zeigt er Wege auf, um im und außerhalb des Jobsystems die Handlungsfreiheit der Einzelnen entscheidend zu stärken und so die eigene berufliche Lage neu zu bestimmen.

Vor dem Hintergrund dises Konzepts wird die individuelle Situation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer thematisiert, eine persönliche Arbeitsperspektive identifiziert und die Umsetzung entwickelt.

Das Konzept „Neue Arbeit“ kann dabei helfen, die eigene Jobsituation zu analysieren und sich beruflich neu zu orientieren. Mehr dazu in unserem Blog.

Ziele:

Individuelle Handlungsspielräume bewusst machen
Persönliche Arbeitsperspektive formulieren
Umsetzung einleiten

Inhalte:

Missstände im Jobsystem, mit denen die Teilnehmer/innen konfrontiert sind
Die individuelle Arbeitssituation der Teilnehmer/innen
Vorstellung und Anwenung des Konzeptes Neue Arbeit

Methoden: Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Diskussion, Seminarunterlagen

Seminargröße:
max. 15 Teilnehmer/innen.

Kursleitung
Günter Thoma, Studium der Ökonomie, Berater für berufliche Übergänge, Weiterbildung

Günter Thoma

Am 1.12.2018, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 95.00 € (erm. 88.00 €)

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

025

Günter Thoma

Am 6.4.2019, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 110.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

035

Günter Thoma

Am 30.11.2019, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 110.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Individuelles Coaching

bei beruflicher Veränderung

 

Coaching bedeutet individuelle Beratung und Begleitung in herausfordernden beruflichen Situationen. Dies kann die persönliche Berufsfindung und die Begleitung zum richtigen Job sein oder die Unterstützung bei der beruflichen Veränderung und  Neuorientierung. Dies kann aber auch die Förderung und Verbesserung der beruflichen Kompetenzen und Leistungsfähigkeit im bestehenden Job sein oder die Bearbeitung schwieriger Problem- und Entscheidungssituationen.

Das Seminar richtet sich an Personen, die den häufig schwierigen Hindernislauf von Veränderung und Weiterentwicklung nicht allein gehen möchten, sondern mit externer Unterstützung pro-aktive Wege bewusst gestalten und in die Praxis umsetzen wollen.
Zugeschnitten auf die persönlichen und beruflichen Interessen der Teilnehmer findet in mehreren Schritten ein intensiver Beratungs- und Coachingprozess statt.
Individuelles Coaching im Seminar
Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, ein gruppenzentriertes Einzelcoaching in Anspruch zu nehmen, um mit dem Coach sein individuelles Thema zu bearbeiten. Im Spiegel der Kleingruppe können die Ergebnisse zusätzlich reflektiert und auf ihre Realisierbarkeit überprüft werden. Die Zahl der Teilnehmer ist auf maximal 6 Personen begrenzt, um für jeden eine persönliche Beratung durch den Seminarleiter zu ermöglichen. Vertraulichkeit ist selbstverständlich und wird mit allen Teilnehmern bei Seminarbeginn vereinbart.
Coachingbegleitung  nach Beendigung des Seminars
Es gibt das Angebot, sich im Anschluss an das Seminar vom Coach zwei Monate weiter begleiten zu lassen. Das Angebot umfasst die Beratung per Telefon, Fax oder E-mail, sowie auf Wunsch ein persönliches Gespräch in Düsseldorf (Zusatzkosten 110 EUR).

Peter Fuhrmann

9./10.11.2018, Fr., 10:00–18:00 / Sa., 09:00–17:00 Uhr; 325.00 € (erm. 215.00 €)

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Bewerbungscafé

 

Wer sich mehr Verbindlichkeit und gegenseitiges Coaching in der Zeit der Jobsuche, des Berufseinstiegs oder -wechsels wünscht, ist hier richtig!
Jeden 1. Di im Monat treffen sich arbeitsuchende WILA Arbeitsmarkt-Leser/innen, um sich gegenseitig anzuregen, auszutauschen, zu unterstützen.

WILA Arbeitsmarkt? Mehr über unsere Infodienste "Arbeitsmarkt Bildung, Kultur, Sozialwesen" und "Arbeitsmarkt Umwelt und Natur" und zum Abo:
Wissenschaftsladen Bonn e.V.
www.wila-arbeitsmarkt.de
Weitere Infos sowie Termine zum Bewerbungscafé: www.wila-bildungszentrum.de


 

Existenzgründung für Geisteswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler

Basis-Know-how für den erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit

 

Eigene Ideen verwirklichen, sein/e eigene/r Chef/in sein, Arbeitszeiten frei bestimmen - das sind nur einige Vorteile der Selbstständigkeit. Um als Geisteswissenschaftler/in mit einem eigenen Gründungsvorhaben den Lebensunterhalt zu verdienen, ist es jedoch wichtig, sich frühzeitig über steuerliche, formale und rechtliche Erfordernisse der Existenzgründung und späteren Selbstständigkeit zu informieren. Wer hier als Kunsthistoriker, Germanistin, Romanist oder Archäologin die Grundbegriffe beherrscht, vermeidet spätere Unannehmlichkeiten und legt den Grundstein für den weiteren beruflichen Erfolg.

Das Tagesseminar vermittelt Basiswissen zu wichtigen Themenbereichen, die bei einer Existenzgründung speziell mit geisteswissenschaftlichem Hintergrund zu beachten sind.

Inhalte:
• Besonderheiten der Gründung durch Geisteswissenschaftler/innen
• Formen der Berufsausübung
• Selbständigkeit / abhängige Beschäftigung
• Freie Mitarbeit ist nicht gleich Freiberuflichkeit
• Freier Beruf oder Gewerbe?
• Rechtliche Aspekte der Gründung
• Rechtsformen (Einzelunternehmen, GbR etc.)
• Welche Formalitäten sind zu beachten?
• Steuerliche Rahmenbedingungen
• Wo und wie anmelden?
• Umsatzsteuer / Einkommensteuer - Basiswissen
• Das Gründungskonzept – wesentliche Inhalte
• Versicherungen und Künstlersozialversicherung

Die Veranstaltung beinhaltet keine Steuer- und Rechtsberatung!

Methoden: Input, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele, Plenumsgespräch

Zielgruppe: Geisteswissenschaftler/innen, die entweder einen ersten Einblick in die Anforderungen einer selbständigen Tätigkeit erhalten wollen oder die sich bereits informiert haben und ihre Rechercheergebnisse nochmals für sich überprüfen wollen. Sowohl für haupt- als auch nebenberufliche Gründungsvorhaben geeignet.

Aktuelle Veröffentlichung der Referentin: Geisteswissenschaftler als Gründer. Herausgegeben vom Wissenschaftsladen Bonn. 6. aktualisierte Auflage. Bonn, Herbst 2018. https://maria-kraeuter.de

Seminargröße:

max. 12 Teilnehmer/innen.
Kursleitung

Dr. phil. Maria Kräuter, seit 1999 selbstständige Beraterin, Coach und Trainerin in der Wirtschaft, für Freie Berufe, Kultur- und Kreativwirtschaft, Gesundheits- und Sozialbereich. Autorin.

J16

Maria Kräuter

Am 18.1.2019, Fr., 10:00–17:00 Uhr; 145.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J17

Maria Kräuter

Am 5.4.2019, Fr., 10:00–17:00 Uhr; 145.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Sinnstiftende Tätigkeit im Non-Profit-Bereich:

Einstiegswege in Entwicklungs- und Umweltorganisationen

 

Hier erhalten Sie Einblick in dieses Arbeitsfeld mit seinen spezifischen Themen und Tätigkeiten und das Arbeitsmarktsegment von großen und kleinen NGOs innerhalb der Spannweite von Lobbyorganisationen über kampagnenorientierte Organisationen bis hin zu humanitären NGOs wird durchleuchtet. Da im engen Sinn auch staatliche Organisationen nicht-profitorientiert arbeiten, nehmen wir auch interessante Arbeitgeber im Kontext von Ministerien und vorgelagerten Behörden in den Blick.

Die bisherigen Erfahrungen einzelner Teilnehmer/innen können hier stets sehr gewinnbringend für alle eingebaut werden und gemeinsame Netzwerkbrainstormings helfen, für die bisherigen Erfahrungen interessante berufliche Anschlussmöglichkeiten zu entdecken.

Die Frage nach der Motivation bei der Suche nach einer sinnstiftenden Tätigkeit soll den Blick bei der Arbeitgeberwahl schärfen. Die Reflektion, mit welchem Profil und Mindset man zu welchem Arbeitgeber passt, wird Thema des Workshops sein.
Konkret erhalten Sie Impulse zu Anforderungsprofilen und Anregungen für mögliche Einstiegswege. Konkrete Tipps zur Stellensuche und für eigene Netzwerkstrategien runden das Seminar ab.

Ziele:

Orientierung über den entwicklungs- und umweltpolitischen Arbeitsmarkt und Arbeitgeberorganisationen
Information über Anforderungsprofile und Personalrekrutierung
Hinweise zu Fortbildungen und einschlägigen Netzwerken und thematisch relevanten Veranstaltungen zur Verbesserung der eigenen Einstiegsstrategie

Inhalte:

Überblick über den Non-Profit-Bereich
NGOs, staatliche Akteure, Consultancies und Think Tanks in Umwelt und Entwicklungspolitik
„branchenspezifische“ Berufseinstiegsstrategien: Anforderungsprofil und sinnvolle(s) Netzwerke(n)
passende Fortbildungen und Masterstudiengänge
Gruppenmindmap über passende Arbeitgeber und hilfreiche Netzwerkkontakte

Methoden: Impulsvorträge und Diskussion, Gruppenbrainstorming, Partner- und Einzelarbeit

Seminarverpflegung: Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Kekse, Obst.
Selbstverpflegung: In der Mittagspause steht es frei, sich selbst zu versorgen oder in der Gegend gemeinsam ein Lokal oder einen Imbiss zu wählen. Dafür kommt jede/r selbst auf.

Seminargröße:
max. 12 Teilnehmer/innen.

Kursleitung
Dr. Antje Schultheis, Politik- und Sozialwissenschaftlerin, professionelle Netzwerkerin, Coach, Lehrbeauftragte und Moderatorin. www.antjeschultheis.de

J39

Antje Schultheis

Am 27.9.2019, Fr., 10:30–18:30 Uhr; 135.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Verdeckter Arbeitsmarkt? Den passenden Job durch pro-aktives Netzwerken entdecken

 

Wer kennt das nicht? Ausschreibung um Ausschreibung sichten, nur um festzustellen, dass nur jeder 3. Punkt des Anforderungsprofils auf einen selbst zutrifft, oder man mit 100 anderen Bewerbungen konkurriert? Dabei werden über 70 Prozent der Stellenvergaben über den sogenannten verdeckten Arbeitsmarkt und jede 2. Stelle über Kontakte vergeben.
In diesem Workshop erwartet Sie ein Mix aus Input und Übungen für eine wirkungsvolle Initiativbewerbung und weitere pro-aktive Strategien. Das Special ist die aktive Einführung in die eigenen Netzwerkpotenziale mit Hilfe einer Methode aus dem LifeWorkPlanning.
Die Inputs werden unterfüttert von praktischen Beispielen aus langjähriger Coachingpraxis der Trainerin und ihrer professionellen Netzwerkerfahrung in einem von ihr initiierten beruflichen Netzwerk. Hier zeigen sich immer wieder diese informell kursierenden Arbeitsmöglichkeiten, Elternzeitvertretungen oder freie Aufträge, die in Anstellungen münden können.

Ziele: Strategien für pro-aktives Netzwerken und Tipps für erfolgsversprechende Initiativbewerbungen

Inhalte:

Wie der verdeckte Arbeitsmarkt funktioniert und wieso so viele Arbeitsstellen nicht ausgeschrieben sind und dennoch besetzt werden
Wann ich mir diesen „Markt“ besser durch pro-aktives Netzwerken erschließe und durch qualifizierte Initiativbewerbungen statt auf Ausschreibungen zu warten
Wie ich Arbeitgeber entdecke, die gerne Initiativbewerbungen entgegen nehmen
Digitale und analoge Netzwerke und wie ich sie nutzen kann, damit ich mich vielleicht gar nicht aktiv bewerben muss, sondern durch starke physische und digitale Präsenz die Arbeit bzw. Arbeitgeber auf mich zu kommen


Zielgruppe: Berufseinsteiger/innen und v.a. Menschen, die sich beruflich umorientieren wollen

Methoden: Mix aus Input, Diskussion, Einzel – und Gruppenübungen

Seminarverpflegung: Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Kekse, Obst.
Selbstverpflegung: In der Mittagspause steht es frei, sich selbst zu versorgen oder in der Gegend gemeinsam ein Lokal oder einen Imbiss zu wählen. Dafür kommt jede/r selbst auf.

Seminargröße:
max. 12 Teilnehmer/innen.

Kursleitung
Dr. Antje Schultheis, Politik- und Sozialwissenschaftlerin, professionelle Netzwerkerin, Coach, Lehrbeauftragte und Moderatorin. www.antjeschultheis.de

J38

Antje Schultheis

Am 24.5.2019, Fr., 11:00–18:00 Uhr; 130.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Einstieg in den Job für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen

Strategie-Workshop

 

Taxi fahren war einmal – wenn Sie Geistes- und Sozialwissenschaftler/in sind, warten heute viele spannende Berufe auf Sie. Aber wo finden Sie Stellen, die zu Ihnen passen? Welche Berufsfelder entsprechen Ihren Interessen und Fähigkeiten? Und wie bewerben Sie sich erfolgreich?
Seit über 20 Jahren unterstützt der WILA Arbeitsmarkt Absolvent/innen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften beim Berufseinstieg. Redaktionsleiterin Annika Schneider bietet Ihnen Orientierung im aktuellen Arbeitsmarkt.
Gemeinsam mit der Gruppe erarbeiten Sie, welche Berufsfelder für Sie in Frage kommen und mit welchen Kompetenzen Sie dort punkten können. Sie entwickeln dazu passende, individuelle Strategien für anstehende Bewerbungsphasen und die eigene Positionierung auf dem Arbeitsmarkt.

Ziele: Die Teilnehmenden erarbeiten

einen fundierten Überblick über den aktuellen Arbeitsmarkt für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen,
Ideen für Berufsfelder, die zu ihren individuellen Interessen und Kompetenzen passen,
Strategien, um Kontakte in den Arbeitsmarkt zu knüpfen und sich erfolgreich zu bewerben,
Lösungsansätze für bisherige Bewerbungshindernisse.

Inhalte:

Welche Berufsfelder kommen für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen in Frage – und welche passen zu mir?
Mit welchen Kompetenzen kann ich auf dem Arbeitsmarkt punkten?
Mit welchen Strategien schaffe ich den (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt?

Methoden: fachlicher Input, Ideenwerkstatt, Stellensuche, Diskussion und Austausch

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen, deren Berufseinstieg oder Wiedereinstieg bevorsteht und die sich auf dem komplexen Arbeitsmarkt orientieren und positionieren wollen.
Maximal 10 Teilnehmende

Teilnahme-Voraussetzungen:
Um das Seminar optimal auf die Teilnehmenden zuzuschneiden, kann nur teilnehmen, wer bis spätestens eine Woche vor Seminarbeginn folgende Unterlagen an die Referentin schickt:
1. eine kurze Beschreibung der eigenen Situation und der Erwartungen an das Seminar
2. einen aktuellen ausführlichen Lebenslauf

Seminarverpflegung: Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Kekse, Obst.
Selbstverpflegung: In der Mittagspause steht es frei, sich selbst zu versorgen oder in der Gegend gemeinsam ein Lokal oder einen Imbiss zu wählen. Dafür kommt jede/r selbst auf.

Seminargröße:

max. 10 Teilnehmer/innen.
Kursleitung

Annika Schneider, Redaktionsleiterin des WILA Arbeitsmarkt-Infodienst für Berufe in Bildung, Kultur und Sozialwesen. Journalistin, Politikwissenschaftlerin, kennt die Arbeitswelt als Angestellte und Freiberuflerin, genau wie knifflige Phasen der Jobsuche

J34

Annika Schneider

Am 26.1.2019, Sa., 10:00–17:00 Uhr; 130.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J35

Annika Schneider

Am 3.4.2019, Mi., 10:00–17:00 Uhr; 130.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J35

Annika Schneider

Am 1.7.2019, Mo., 10:00–17:00 Uhr; 130.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J36

Annika Schneider

Am 13.11.2019, Mi., 10:00–17:00 Uhr; 130.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Freies Lektorat

Berufsfeld und Selbstständigkeit

 

Das Berufsfeld von LektorInnen ist im Wandel. Einerseits wachsen die Aufgaben und Tätigkeitsfelder und andererseits wandeln sich die Arbeitsformen der Lektoratsarbeit. Zunehmend mehr Lektoratsaufgaben werden in eigenständigen Projekten bearbeitet bzw. an freie MitarbeiterInnen per Werkauftrag delegiert. Das Seminar richtet sich an freie LektorInnen mit erster Berufserfahrung, Studierende im Hauptstudium und AbsolventInnen mit Interesse an freiberuflicher Lektoratsarbeit. Vermittelt werden sowohl das fachliche Know how für die wichtigsten Aufgabenstellungen als auch das erforderliche Basiswissen für Stellen-Bewerbungen, Eigen-Marketing und freiberufliche Kontaktentwicklung.

J11

Valeska Henze

15./16.2.2019, Fr., 10:00–17:30 / Sa., 9:00–16:30 Uhr; 275.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

J12

Valeska Henze

6./7.9.2019, Fr., 10:00–17:30 / Sa., 9:00–16:30 Uhr; 275.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Körpersprache und Stimm-Training für den überzeugenden Auftritt

 

Der Anteil, den das gesprochene Wort eines/einer Redner/in am Gesamteindruck hat, wird auf zehn bis zwanzig Prozent geschätzt. Daraus wird deutlich, dass neben der inhaltlichen Kompetenz eines/einer Vortragenden die Fähigkeit zum überzeugenden Auftritt von
zentraler Bedeutung ist. Dieser Aspekt wird oft nicht stark genug gewichtet. Dieses Seminar zielt insofern darauf ab, die Teilnehmer/innen für unterschiedliche Präsentationenssituationen zu trainieren und auf diese Weise einen Beitrag zu ihrer weiteren beruflichen Entwicklung zu leisten.

Ziele:
Aufbau und Erhalt von Gelassenheit und Selbstbewusstsein in der "Stresssituation“ Präsentation
Kongruenter Auftritt: Person und Inhalt überzeugen
Empfehlungen zu und Aufzeigen von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten

Schwerpunkte:
Schulung der Selbstwahrnehmung beim Auftritt vor „Publikum“
Analyse/Optimierung der inneren/äußeren Haltung während eines Auftritts
Vermittlung rhetorischer Elemente zur inhaltlichen Gestaltung der Selbstpräsentation
Körperhaltung, Gestik, Mimik und gesprochenes Wort werden aufeinander abgestimmt
Nutzen des Gestaltungsmittels Stimme, bzgl. Modulation, Dynamik, Volumen
Trainieren eines eigenen Kurzvortrages zur Vorbereitung auf die „Echtsituation“

Kursleitung: Heike Hofmann, Germanistin (M.A.) und Theaterregisseurin, Schauspieldozentin, Kommunikationsberaterin, Trainerin und Coach. www.koerperundsprache.de

J25

Heike Hofmann

1./2.2.2019, Fr., 17:00–20:30 / Sa., 9:30–17:00 Uhr; 210.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Existenzgründung für Weltverbesserer

Konzepterstellung für Freiberufsentdecker©

 

Der Intensivworkshop richtet sich an alle, die sich spannende Alternativen zum bisherigen Berufsfeld erarbeiten möchten, auch Akademikerinnen und Akademiker, die sich nach der Elternzeit lohnend (ggf. nebenberuflich) selbständig betätigen wollen.
Im Fokus stehen Tätigkeiten in Selbständigkeit. Am ersten Seminartag lernen die Teilnehmenden sich und ihre Ambitionen sowie ihre Möglichkeiten vertieft kennen.
Die Produkt- und Marktanalyse für eine konkrete Geschäftsidee folgt am zweiten Tag.

Ziele: Erarbeitung einer individuell attraktiven und tragfähigen Geschäftsidee und die Herausarbeitung der anstehenden Umsetzungsschritte

Inhalte:
a) Ent-Deckung persönlicher Fähigkeiten und Motivationen
b) Herausstellung des persönlichen Profils
c) Strukturierte Ideenfindung inkl. Unterstützung bei der Priorisierung
d) Beschreibung potenzieller Produkte inkl. Wettbewerbsanalyse
e) Erstellung einer Projektplanskizze

Methoden: Selbstreflexion und Einzelarbeit, Profilpräzisierung und -stärkung, Übungen zu Bewusstsein, Selbst- und Fremdbild, Gruppenarbeit mit Kreativimpulsen und Feedback, Brainstorming, Impulse zur Energiebalance, Input: ökonomisch und kreativ

Seminargröße: max. 8 Teilnehmer/innen.

Dr. Anouschka Strang

Fr. 30.11. und Fr. 7.12.2018, jeweils 09:00–15:30 Uhr; 165.00 € (erm. 149.00 €)

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn

028

Dr. Anouschka Strang

3./4.5.2019, Fr., 11:30–18:00 / Sa., 10:00–16:30 Uhr; 210.00 €

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn


 

Mein Alleinstellungsmerkmal im Businessplan

 

Der Intensivworkshop richtet sich an alle Interessierte in der Vorgründungsphase, insbesondere zukünftige Freiberufler.

Inhalte:
a) Klärung der nötigen Schritte und Inhalte eines Businessplans
b) Vertiefung der Unterkapitel nach Bedarf (z.B. Gründerperson, Produkt/Dienstleistung, Marktübersicht, Chancen und Risiken)
c) Erstellung eines Projektplanentwurfs für den Businessplan

Dieser Intensivworkshop kann als Vertiefung zur Veranstaltung „Freiberufsentdecker“ gebucht werden. Auch allen anderen bietet der Workshop eine strukturierte und praxisgerechte Unterstützung bei der Herangehensweise an den Businessplan.

Wichtig: Eine Geschäftsidee sollte im Vorfeld dieses Workshops bereits konkretisiert worden sein!

Max. 8 Teilnehmer/innen. Inklusive Arbeitsmaterialien und Handouts.

Dr. Anouschka Strang

Am 4.12.2018, Di., 09:00–15:30 Uhr; 79.00 € (erm. 68.00 €)

Bildungszentrum Wissenschaftsladen, Reuterstraße 157, Bonn